Die Comenius-Schule frischt Erinnerungen auf 

Der amtierende Oberbürgermeister Felix Heinrichs rief die Schulen in Mönchengladbach auch in diesem Jahr wieder auf, die im Stadtgebiet verlegten Stolpersteine aufzupolieren. An dieser tollen Aktion beteiligten sich auch Schülerinnen und Schüler der Comenius-Schule gerne wieder.

Stolpersteine gedenken Menschen, die von den Nazis verhaftet, deportiert und in vielen Fällen ermordet wurden. Am 9.November jährt sich die Reichspogromnacht zum 84. Mal, in der viele Synagogen in Flammen aufgingen, eine weitere Terrormaßnahme des nationalsozialistischen Regimes, das schließlich Millionen Juden und tausende behinderte Menschen ermordete. Die Stolpersteine geben den Opfern der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft einen Namen zurück, erinnern und informieren über ihr Schicksal und sichern ihnen ihren Platz in der Mitte unserer Gesellschaft. 

Diese Erinnerung wollten wir, die Comenius-Schule Mönchengladbach, ein wenig aufpolieren und lernten dabei gleichzeitig, wozu menschenverachtendes politisches Denken und Handeln führen kann.