Die Comenius-Schule nahm vom 22. bis zum 26. Mai an der CEOPS-Fortbildung teil, einem bundesweiten Programm, das Jugendlichen und jungen Erwachsenen die F├Ąhigkeiten vermittelt, Extremismus und Diskriminierung in sozialen Netzwerken zu erkennen und pr├Ąventiv entgegenzuwirken.

Die Fortbildung wurde von den Referierenden Serife und Daniel geleitet, die den Sch├╝lerinnen und Sch├╝lern der Klassen 10A1, 10A2 und 10B wertvolle Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelten, um in Online-Umgebungen aktiv gegen Rassismus, Extremismus und Diskriminierung vorzugehen.

Nach Abschluss der Fortbildung erhielten alle Teilnehmenden ein Zertifikat und wurden zu „Online-Streetworker:innen“. Diese Auszeichnung bef├Ąhigt sie dazu, in sozialen Netzwerken aktiv pr├Ąventive Ma├čnahmen zu ergreifen, kritisch-reflektierte Gespr├Ąche zu f├╝hren und dadurch Meinungsvielfalt und Toleranz in unserer Gesellschaft zu f├Ârdern.

Wir m├Âchten uns bei der Beauftragten der Bundesregierung f├╝r Migration, Fl├╝chtlinge und Integration bedanken, die dieses wichtige Projekt unterst├╝tzt. Gemeinsam setzen wir uns f├╝r eine positive und respektvolle Online-Kultur ein.

Wir sind stolz auf unsere neuen „Online-Streetworker:innen“ und ihr Engagement f├╝r ein besseres Internet. Lasst uns gemeinsam daran arbeiten, Extremismus und Diskriminierung zu bek├Ąmpfen und die Vielfalt unserer Gesellschaft zu feiern.