Auf Entdeckungstour in Porto

Am 28.09.2019 startete die deutsche Delegation des Erasmus+ Projekts „Digital Tourist Guide“ Richtung Portugal. Dieses Mal bestand das Team aus dem Schulleiter Herrn Lasseur, Frau Brandt und Frau Leiber, sowie Celine und Amina aus der Jahrgangsstufe 8 und Nezar und Antonio aus der 9b.

Alle waren aufgeregt und gespannt, zumal es für die meisten die erste Erfahrung mit dem Fliegen, einer Gastfamilie und Portugal an sich sein würde.

Vor Ort wurde die Gruppe von Sonía Lopéz und José Fereirra herzlich in Empfang genommen und zu der Projektschule „Agrupamento de Escolas de Pedroucos“ gebracht, wo die Gastfamilien bereits warteten.

Während wir uns sonntags noch akklimatisieren und das wundervolle Herbstfest in Porto genießen konnten, trafen nach und nach die Delegationen aus der Türkei, Polen, Italien und Litauen ein, sodass es montags planmäßig mit dem spannenden Programm zur Erschließung Portos und zur Ergänzung des Erasmus- Touristenführers losgehen konnte.

Die portugiesischen Gastgeber scheuten keine Mühen, so wurden sämtliche Ecken und Sehenswürdigkeiten der Stadt anhand spannender und lustiger Geocaching -Jagden erschlossen. Das Wetter spielte dabei  hervorragend mit. Die inbegriffenen Foto- Aufgaben stellten die Grundlage für Foto- Workshops dar, bei denen SchülerInnen und LehrerInnen Einiges lernen konnten.

Neben der gemeinsamen Arbeit and dem DTG und dem projektinternen 3D Museum, lernten alle Beteiligten das einzigartige Lebensgefühl Portos, seine Küche, die Portweinkeller und, nicht zu vergessen, seine Strände und Wellen im Rahmen eines Surfkurses kennen.

Bei der Abschlusszeremonie blickten Alle erschöpft und glücklich auf eine lehr- und ereignisreiche Woche zurück, wobei die ein oder andere Träne nicht ausblieb. Denn alle waren sich einig- durch das Projekt wurden Freundschaften geschlossen.