Am 28.09.2019 startete die deutsche Delegation des Erasmus+ Projekts ÔÇ×Digital Tourist GuideÔÇť Richtung Portugal. Dieses Mal bestand das Team aus dem Schulleiter Herrn Lasseur, Frau Brandt und Frau Leiber, sowie Celine und Amina aus der Jahrgangsstufe 8 und Nezar und Antonio aus der 9b.

Alle waren aufgeregt und gespannt, zumal es f├╝r die meisten die erste Erfahrung mit dem Fliegen, einer Gastfamilie und Portugal an sich sein w├╝rde.

Vor Ort wurde die Gruppe von Son├şa Lop├ęz und Jos├ę Fereirra herzlich in Empfang genommen und zu der Projektschule ÔÇ×Agrupamento de Escolas de PedroucosÔÇť gebracht, wo die Gastfamilien bereits warteten.

W├Ąhrend wir uns sonntags noch akklimatisieren und das wundervolle Herbstfest in Porto genie├čen konnten, trafen nach und nach die Delegationen aus der T├╝rkei, Polen, Italien und Litauen ein, sodass es montags planm├Ą├čig mit dem spannenden Programm zur Erschlie├čung Portos und zur Erg├Ąnzung des Erasmus- Touristenf├╝hrers losgehen konnte.

Die portugiesischen Gastgeber scheuten keine M├╝hen, so wurden s├Ąmtliche Ecken und Sehensw├╝rdigkeiten der Stadt anhand spannender und lustiger Geocaching -Jagden erschlossen. Das Wetter spielte dabei  hervorragend mit. Die inbegriffenen Foto- Aufgaben stellten die Grundlage f├╝r Foto- Workshops dar, bei denen Sch├╝lerInnen und LehrerInnen Einiges lernen konnten.

Neben der gemeinsamen Arbeit and dem DTG und dem projektinternen 3D Museum, lernten alle Beteiligten das einzigartige Lebensgef├╝hl Portos, seine K├╝che, die Portweinkeller und, nicht zu vergessen, seine Str├Ąnde und Wellen im Rahmen eines Surfkurses kennen.

Bei der Abschlusszeremonie blickten Alle ersch├Âpft und gl├╝cklich auf eine lehr- und ereignisreiche Woche zur├╝ck, wobei die ein oder andere Tr├Ąne nicht ausblieb. Denn alle waren sich einig- durch das Projekt wurden Freundschaften geschlossen.